Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Der Fall "David Reimer"

Startseite > Die Gendertheorie > Der Fall "David Reimer"

Der Fall "David Reimer"


David Reimer: 1965 - 2004

English version

David war einer von zwei eineiigen Zwillingen. Als Säugling sollte er beschnitten werden. Aufgrund technischer Schwierigkeiten mit dem neuen Lasergerät, wurde David‘s Penis verbrannt. Daraufhin wurde Dr. John Money konsultiert, der dringendst riet, das Genital zu verweiblichen und David fortan als Mädchen aufzuziehen. Er sah dies als Chance, seine Theorie zur Erziehbarkeit des Geschlechts beweisen zu können. Es folgten unzählige Besuche bei Dr. John Money in denen er sich gegenüber den Reimer-Zwillingen oftmals psychologisch übergriffig benahm, ja sie sogar aufforderte, sich vor ihm auszuziehen und ihre Genitalien einander zu vergleichen, was die beiden Kinder nur noch mehr traumatisierte. David vormals "Brenda" mußte Östrogentabletten schlucken die er gar nicht wollte. Man suggerierte ihm, die Tabletten seien für seine Gesundheit wichtig, ging aber nicht näher auf die Tabletten ein. David wußte nicht, daß er Östrogene schluckte.

Währenddessen feierte Dr. John Money seinen Fall „Nurture over Nature“ als Erfolg und pries ihn überall an. Er wurde zur Grundlage der Standardbehandlung von Intersexuellen, Mikropenis und unfallbedingter Penisamputation während der Kindheit.

Mit 14 begann "Brenda" als Junge (David) zu leben und lehnte sich immer mehr gegen Dr. John Money auf, der seinerseits immer mehr Druck auf David ausübte. Schnell erfuhr David die ganze Wahrheit und die tragische Geschichte hinter seinem Sein. In einem tränenreichen Moment erzählte ihm sein Vater alles und was man ihm als Kind angedeien ließ und warum.

David: "Plötzlich machte es "klick". Zum ersten Mal ergaben die Dinge einen Sinn und ich verstand wer und was ich war."

 

 

Hier die Originaldoku der BBC, welche erstmalig 2005, ein Jahr nach David Reimers Tod, ausgestrahlt wurde. Leider nur in Englisch. Ich versuche die damals gesendete deutsche Version, die auf Vox ausgestrahlt wurde, ausfindig zu machen.

- John Money erzählte der medizinischen Fachwelt daß Brenda ein/e glückliche/s Mädchen/Frau ist und behauptete sie aus den Augen verloren zu haben.

- Milton Diamond machte unter erheblichen Anstrengungen "Brenda" ausfindig, der nun als David lebte. Im Zuge seiner Anstrengungen wurde er sogar von Dr. John Money handgreiflich angegriffen.

- Als David herausfand, daß sein Fall in der Medizin berühmt war und daß tausende von intersexuellen Babies gelitten haben, kooperierte er mit Milton Diamond und ging an die Öffentlichkeit.

 

Nun habe ich die deutsche Version von BBC exklusiv ausfindig machen können! smile

 

 

Trotz der erfolgreichen "Rücktransition" litt David zeitlebens unter den Geschehnissen der Vergangenheit, so sehr daß sich auch seine spätere Ehefrau wieder von ihm scheiden ließ, da sie das Leid nicht mehr ertragen konnte. Dies hat David "den letzten Rest" gegeben. Zusammen mit seiner Schrotflinte wanderte er ins Feld und nahm sich dort sein Leben.

Money‘s Ansichten sind nun diskreditiert und die Gendertheorie hat sich selbst als desaströs und unzulänglich offenbahrt.

Die Biologie ist stärker als jede Erziehung. Leider reiten die Transgender-Aktivisten nach wie vor auf dieser These rum (Gender-Mainstream), dabei scheuen sie nicht davor zurück, originär transsexuelle Menschen ins lächerliche zu ziehen, sie zu verstecken, zu verleugnen und zu vereinnahmen. Die Transgenderideologie ist ein Schlag ins Gesicht aller originär transsexuellen Menschen (NGS).

Kommentare / Comments: 0

Keine Kommentare vorhanden! / No comments available!

Neuen Kommentar verfassen / write new comment:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Please fill in the fields marked with * correctly. Javascript and cookies must be activated.
Name: (Pflichtfeld / Mandatory field)*
Email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht / Mandatory field, will not be published)*
Homepage:
Ihr Kommentar / Your comment: *
 
Bitte tragen Sie den Spamschutz Code ein / Please enter the spam protection code:*
Captcha
Letzte Bearbeitung: 19.02.2024, 19:43

News

 

12.04.24: Erweiterung der Inhalte zur körperlichen Transition

Wir haben uns nun die Mühe gemacht und den Bereich der körperlichen Transition um die Hormonbehandlung erweitert.

 

25.01.23: Neue Grafiken... / New graphics...


...sind nun online. Zu sehen hier und hier.


...are online now. See here and here.

 

24.09.23: Filme und NIBD-Stammtisch

Jetzt bieten wir auch die Möglichkeit, sich gute Filme bei uns zum Thema NIBD anschauen zu können. Hier. Viel Spaß beim gucken und Popkorn futtern. wink

Eine Userin war so freundlich und hat für uns via Zoom einen virtuellen NIBD-Stammtisch aufgebaut. So können wir locker flockig miteinander plauschen und uns dabei sehen. Die Zugangsdaten gibt es nur für registrierte User denen wir vertrauen können.

 

21.07.23: Chat

Nachdem ich heute den ganzen Tag gebastelt habe, steht nun unser eigener Chat. Immer hereinspaziert in die gute Stube. Kaffee und Kuchen stehen bereit. Hier entlang.

 

18.07.23: Zertifikat

Seit heute den 18.07.23 ist unsere Webseite mit einem SSL-Zertifikat versehen. Das berühmte "Schloß" ist nun nicht mehr durchgestrichen.


Neurointersexualität / Neurointersexuelle Körperdiskrepanz (NIBD)
Eine Zusatz-Bezeichnung, die gerne von manchen originär transsexuellen Menschen benutzt wird, um sich von der inflationären Benutzung des Begriffes "Transsexualität", welche durch die genderorientierte Trans*-Community, aber auch durch die Medien getätigt wird, abzugrenzen. NIBD-Betroffene wollen einfach nicht mit anderen Phänomenlagen, die entweder nur ein Lifestyle, Rollenproblem oder sexueller Fetisch sind, verwechselt und/oder in einen Topf geworfen werden. Die Bezeichnung NIBD bezieht sich auf die wissenschaftliche Arbeit von Dr. Haupt.

 


Neurointersexuality / Neurointersexual Body Discrepancy (NIBD)
An additional term which is often used by originally transsexual people to differentiate themselves from the inflationary use of the term "transsexuality" by the gender-oriented trans* community, but also by the media. NIBD patients simply do not want to be confused and/or lumped together with other phenomena that are either just a lifestyle, role problem or sexual fetish. The term NIBD refers to the scientific work of Dr. Haupt.

 

 

 

 


Transgender - Transidentität
Transgender hadern hauptsächlich mit der sozialen Geschlechterrolle (gender), die ihnen seitens der Gesellschaft und kulturellen Konventionen aufgedrückt wird. Einen körperlichen Leidensdruck, wie ihn originär transsexuelle Menschen (NIBD) verspüren, ist bei ihnen nicht gegeben. Gerne und immer wieder wird, auch von Fachleuten, Transgenderismus mit originärer Transsexualität verwechselt.
Transidente hadern mit ihrer Identität als Mann oder Frau. Dieses Problem ist rein psychisch bedingt, einen körperlichen Leidensdruck, wie ihn originär transsexuelle Menschen (NIBD) verspüren, ist bei ihnen ebenfalls nicht gegeben. Auch hier wird das Phänomen gerne mit originärer Transsexualität verwechselt.

 


Transgender - Transidentity
Transgender people mainly struggle with the social gender role (gender) that is imposed on them by society and cultural conventions. They do not experience the kind of physical distress felt by originally transsexual people (NIBD). Transgenderism is often and repeatedly confused with original transsexuality, even by experts.
Transident people struggle with their identity as a man or a woman. This problem is purely psychological; they do not experience the kind of physical suffering that original transsexual people (NIBD) do. Here too, the phenomenon is often confused with original transsexuality.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »