Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Transsexualität - NGS

Startseite > Die körperliche Transition > Die Narkose > Die Narkose von Dr. Suporn

English version

Die Narkose von Dr. Suporn - Gerüchteküche

Entgegen der Behauptung diverser ehemaliger Suporn-Patientinnen, daß die Suporn-Technik (Chonburi-Flap / secondary sensate organ) in Deutschland wegen einer angeblich speziellen Vollnarkose, die nur in Thailand erlaubt ist (und dort nur zwei Anästhesisten diese beherrschen), hier nicht durchgeführt werden könne und dürfe, hat sich nach einiger Recherche ergeben, daß jene Behauptung nur ein Gerücht ist. Auch Thailand kocht nur mit Wasser und Vollnarkose ist Vollnarkose. Es spielt absolut keine Rolle mit welchen Medikamenten man in die Vollnarkose versetzt wird. Interessant wird es erst nach der OP, wenn die Schmerzeindämmung nach dem Aufwachen, bei Wiedererlangung des Bewußtseins wichtig wird. Die Schlußfolgerungen, die jene Suporn-Patientinnen (die selber keine medizinische Ausbildung genossen haben) aufgrund diverser Vorkommnisse in der Klinik gezogen haben sind falsch. Daher besteht keinerlei Hinderungsgrund, die Suporn-Technik für NGS-Frauen hier nicht anzubieten.

Zwei nicht einander bekannte Ärzte haben mich diesbezüglich zur Vollnarkose infomiert. Dies habe ich schriftlich und kann es jederzeit belegen.

Des weiteren ist die Vollnarkose in Deutschland weitaus ausgereifter als in Thailand, denn weder ich noch ein ehemaliger Anästhesist haben von hiesigen Patientinnen gehört, daß sie blaue Umrisse um Gegenstände oder gar blaue Affen auf Fotos oder sonstige blaue Dinge gesehen haben.

Letzteres wird durch Katemin, ein halluzinogenes Opiat ausgelöst. Zudem erhöht es als Nebenwirkung den Augeninnendruck und den Gehirndruck. Ob ein Kateminrausch und damit verbundene blaue Halluzinationen so förderlich sind, wage ich zu bezweifeln. Im Gegenteil, ich sehe es als sehr riskant an, Katemin nach der OP und zur Schmerzbehandlung einzusetzen. Es gibt weniger riskante Mittel mit weniger Nebenwirkungen.

Also was liegt dann näher, als die Suporntechnik hier in Deutschland in Kombination mit einer weniger riskanten Vollnarkose und anschließender Schmerzeindämmung anzubieten? Logisch wäre es allemal.

Kommentare / Comments: 0

Keine Kommentare vorhanden! / No comments available!

Neuen Kommentar verfassen / write new comment:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Please fill in the fields marked with * correctly. Javascript and cookies must be activated.
Name: (Pflichtfeld / Mandatory field)*
Email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht / Mandatory field, will not be published)*
Homepage:
Ihr Kommentar / Your comment: *
 
Bitte tragen Sie den Spamschutz Code ein / Please enter the spam protection code:*
Captcha

Neue Grafiken... / New graphics...


...sind nun online. Zu sehen hier und hier.


...are online now. See here and here.

Unser Forum...

ist ab sofort benutzbar. smile

Forum TS-NGS >>

Our forum...

can be used immediately. smile

Forum TS-NGS >>

 

SRS bei NGS-Frauen

Vaginoplastik nun online.

 

SRS in NGS-Women

Vaginoplasty is online now.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »