Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Transsexualität - NGS

Startseite > Das neurogenitale Syndrom

English version

Das neurogenitale Syndrom

In dieser Rubrik findet ihr wissenschaftlich-medizinische Informationen, die hinreichend belegen, daß originäre Transsexualität (NGS) angeboren ist und eben NICHT anerzogen werden kann.

 

Links dazu:

Ein Geschlechtsunterschied im menschlichen Gehirn und seine Beziehung zur Transsexualität - Von J.-N. Zhou, M.A. Hofman, L.J. Gooren and D.F. Swaab

Male-to-female transsexuals have female neuron numbers in a limbic nucleus - F. P. Kruijver, J. N. Zhou, C. W. Pool, M. A. Hofman, L. J. Gooren, D. F. Swaab

Sexual differentiation of the Bed nucleus of the Stria Terminalis in humans may extend into adulthood - Wilson C. J. Chung, Geert J. De Vries, Dick F. Swaab

A sex difference in the hypothalamic uncinate nucleus: relationship to gender identity. - Abstract auf brain.oxfordjournals.org

A sex difference in the hypothalamic uncinate nucleus: relationship to gender identity. - Abstract auf ncbi.nlm.nih.gov

A sex difference in the hypothalamic uncinate nucleus: relationship to gender identity. - Die komplette Studie auf brain.oxfordjournals.org und hier die pdf-Datei dazu: Komplette Studie im pdf-Format

Nachweise *endogener* Entstehung von Transsexualität durch Identitätsprägung - Results of transsexual brain studies

Androgen Receptor Repeat Length Polymorphism Associated with Male-to-Female Transsexualism - Abstract

Spur von Transsexualität in der "Weißen Substanz" des Gehirns - Transsexual differences caught on brain scan

Letzte Bearbeitung: 04.08.2022, 14:06

Sprachen / Languages


Our offer in english is now complete available.


Unser englisches Angebot ist nun komplett.

Unser Forum...

ist ab sofort benutzbar. smile

Forum TS-NGS >>

Our forum...

can be used immediately. smile

Forum TS-NGS >>

 

SRS bei NGS-Frauen

Vaginoplastik nun online.

 

SRS in NGS-Women

Vaginoplasty is online now.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »